Hinweise zum Umgang mit COVID-19 (Coronavirus) informiert dass das Robert-Koch-Institut (RKI) auf seiner Website. Das Institut ist grundsätzlich für die aktuelle Einschätzung der Situation zuständig ist. Es erfasst kontinuierlich die aktuelle Situation und bewertet alle Informationen sowie das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland.

Auf der Website des Robert-Koch-Institut (RKI) können Sie sich regelmäßig orientieren: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html.

 

Wer ist die Zielgruppe für Leichte Sprache?Wen betrifft das? 
Die Zielgruppe für Leichte Sprache ist größer als oft angenommen. Menschen mit Lernschwierigkeiten gehören dazu, aber auch Menschen mit demenziellen Erkrankungen, funktionale Analphabeten oder Menschen mit geringen Deutschkenntnissen. Überschlägt man Studien zur Zielgruppe, kommt man schnell auf eine Personenzahl, die die 10 Millionen-Marke überschreitet. All diesen Menschen wurde bisher die Möglichkeit verwehrt, sich zur Corona-Krise über die Medien zu informieren.

Informationen, weitere Links und Kontakte – auch in Leichter Sprache – zum Virus COVID-19 (Coronavirus) erhalten Sie auf der Website-Seite der Lebenshilfe. Diese Seite wird weiter aktualisiert..

https://www.lebenshilfe.de/informieren/familie/empfehlungen-zu-covid-19-corona-virus/

Sie finden hier:

  • Informationen zum Corona-Virus
  • Hinweise zu: Worauf sollte man jetzt achten?
  • Informationen für Dienste und Einrichtungen
  • Informationen für Mitarbeiter*innen in Werkstätten
  • Weitere Links und Informationen zum Corona-Virus.

 

Auch die Aktion Mensch informiert auf Ihrer Website über das Virus COVID-19 (Coronavirus).
https://www.aktion-mensch.de/corona-infoseite.html

Einen tagesaktuellen Überblick zu Corona-Informationen in Leichter Sprache bietet die Website von www.corona-leichte-sprache.de (Linkliste).

Das Ministerium Kinder, Familie, Frauen und Integration (MKFFI) des Landes NRW hat wichtige Telefonnummern für Hilfesuchende  eingerichtet.