In Gemeinschaft alt werden.

Pflege-Wohngemeinschaft

Pflege-Wohngemeinschaft

Inklusion bedeutet u.a. die Schaffung von quartiersbezogenen, kleinteiligen Wohn- und Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne Behinderungen.
Die Lebenshilfe Gelderland gemeinnützige GmbH greift diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung auf und errichtete 2014 in der Koxheidestraße 62 in Kevelaer ein modernes Wohnhaus.
Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Pflegewohngruppe.
Bei uns sind Sie nicht allein, Sie können in Gemeinschaft alt werden!

Wie sieht das in der Praxis aus?

Für die 6 Bewohner der ambulant betreuten Pflegewohngemeinschaft stehen 257,72 m² Wohnraum zu Verfügung. Die 57,80 m² Dachterrasse laden zu Ruhe und Entspannung ein.

Jeder Bewohner der ambulant betreuten Pflegewohngruppe mietet ein Einzelzimmer mit Duschbad, das mit privaten Möbeln ausgestattet wird. Auf der gleichen Etage befindet sich zusätzlich ein großräumiges Duschbad. Ein kleiner Dokumentationsraum steht für alle Betreuungs- und Pflegekräfte zu Verfügung.

Das Staffelgeschoss ist offen gehalten. Eine Küche, mit Zugang zu einem Freisitz, einen Multifunktionsraum; ein Gemeinschaftsraum mit Zugang zu der großzügigen Außenterrasse ausgerichtet. Zusätzlich steht ein behindertengerechtes WC zu Verfügung.

Das Angebot der ambulant betreuen Pflegewohngemeinschaft besteht aus Wohnen, Versorgung und Alltagsbetreuung pflegebedürftiger Mieter.

Die Mieter bestimmen bei der Gestaltung der Gemeinschaftsräume und der Auswahl neuer Mitbewohner mit. Die Ausstattung der Wohngemeinschaft mit persönlichen, vertrauten Einrichtungsgegenständen soll dazu beitragen sich zuhause zu fühlen.

Die Mieter können sich entsprechend ihren Fähigkeiten und Interessen an den Verrichtungen des Alltags (Einkaufen, Putzen, Bügeln, Essenszubereitung, usw.) beteiligen. Auf diese Weise sollen motorische und kognitive Kompetenzen erhalten bleiben.
Angehörige haben die Möglichkeit, soweit sie es können und wollen, auch selbst am Pflegeprozess und an der Gestaltung des Alltags mitzuwirken.
Die „gepoolten“ Alltagsbetreuungsbedarfe der Mieter gewährleisten die notwendige Präsenz von Fach- und Hilfskräften.

Die Verrichtungen individueller Pflege- und Betreuungsleistungen können frei gewählt werden ohne dass es Auswirkungen auf das Mietverhältnis hat.
Ein gesonderter Pflege-; Hauswirtschafts- und Betreuungsvertrag kann individuell mit einem frei wählbaren Pflegedienst abgeschlossen werden.

Mit Aktivierungen und Tagesstruktur kann durch entsprechende Hilfen bei der Körperpflege, der Ernährung, der Mobilität, medizinisch/therapeutische Maßnahmen und der sozialen Betreuung die Pflegebedürftigkeit gemindert oder eine Verschlimmerung bzw. die Entstehung einer Sekundärerkrankung vorgebeugt werden.a

Kontakt

Pflege- und Betreuungsdienst
Pflegedienstleitung
Iris Jentges
Mühlenweg 16 a
47608 Geldern

Telefon 02831 13251 – 0
Telefax 02831 13251 – 15
E-Mail pflegedienst@lebenshilfe-gelderland.de

7 Personen beim essen.
Eine Person am Keyboard.
Eine Person beim Waschen der Wäsche.